Acryl auf Leinwand

Erst sehr zögerlich, dann mit viel Begeisterung und Konzentration beteiligten sich Bewohner der Calmbergstraße am Malkurs „Acryl auf Leinwand“. Für alle war es eine Premiere, mit diesem Material zu arbeiten. Die ersten Ergebnisse waren erstaunlich. Danke an Tine Klink, die uns diese Art des Malens nahe gebracht hat! Dank einer finanziellen Unterstützung aus dem Büro für Migration, Interkultur und Vielfalt der Stadt Augsburg konnten wir die Materialien für diesen Kurs kaufen. … weiterlesen

Waffeln im Winter

Zum Jahresende gab es in der Kulturwerkstatt im Bunten Haus ein Fest mit Waffelbacken, Musik und Gesellschaftsspielen. Die Kirchengemeinde St. Anton hatte für jeden Bewohner der Unterkunft ein Lebkuchenpaket gespendet. Freiwillige vom DHB Netzwerk Haushalt und zahlreiche Nachbar*innen waren dabei.

KunstPassagen

Das KunstCAMP ging am 8. November zu Ende. Die Renovierung und Gestaltung in der Gemeinschaftsunterkunft Calmbergstraße – dem Bunten Haus – geht nahtlos mit der neuen Bezeichnung KunstPassagen weiter. Nach der ersten Phase, der Bearbeitung eines Flurabschnittes im 1. Stock der Asylunterkunft, sind wir nun auf allen Ebenen des Hauses tätig. Interessierte, Freiwillige, handwerklich Begabte oder Kunstschaffende können freitags vorbei kommen und mitmachen. Für jedes Talent ist etwas dabei. Bitte den Terminkalender beachten! … weiterlesen

Schöner Wohnen in der Calmbergstraße

Beitrag von Miriam Zissler in der Augsburger Allgemeinen vom 9.11.2015, Foto von Anne Wall Wer die Eingangstür der Asylbewerberunterkunft an der Calmbergstraße hinter sich lässt und den Hausflur betritt, riecht bereits was hier passiert: Der Geruch von frischer Farbe und Putzmitteln liegt in der Luft. Aus der Ferne ertönt stimmungsvolle spanische Musik. Dazu wird im ersten Stock gekratzt, gescheuert und gewischt. Es ist „Putztag“ im Kunst-Camp der Nachbarschaftsinitiative „Voll dabei“. In den vergangenen Tagen ist auf dem Stockwerk viel passiert. … weiterlesen

Featured Video Play Icon

KunstCAMP Calmbergstrasse

Sendung bei A-TV am 5.11.2015, Video von Fabian Behrens Die Asylunterkunft in der Augsburger Calmbergstraße gilt als eine der dreckigsten in Bayern. Das wissen auch die zuständigen Behörden, eigentlich sollte die Unterkunft schon lange geschlossen werden. Wegen der sprunghaft angestiegenen Zugangszahlen ist man aber auf jede Unterbringungsmöglichkeit dringend angewiesen. Der Initiative „VOLLDABEI“ reicht es jetzt. Zusammen mit Bewohnern und Nachbarn wollen sie die Unterkunft verschönern. … weiterlesen

Glasklar und mit Schwung

Die Überraschung am zweiten Tag des KunstCAMPs: In der Calmbergstraße gibt es einen Bewohner mit einer professionellen Ausrüstung zum Fensterputzen. So waren die stark verschmutzten und mit Farbresten versehenen Glastüren ruckzuck blitzblank. Insgesamt ergreifen immer mehr Bewohner Eigeninitiative und arbeiten Hand in Hand. Bis tief in die Nacht wurde gewerkelt. Scarlett vom DHB Netzwerk Haushalt hat uns ein superleckeres Chili gekocht und Steini von der Freifunkinitiative einen neuen Router installiert. Nicht nur im 1. OG, sondern auch in der Kulturwerkstatt … weiterlesen

Renovierreggae

Wow, was für ein Start. Am ersten Tag unseres CAMPs haben sich 18 Leute am Renovieren und Putzen beteiligt. Außerdem waren zwei Studentinnen da, die unsere Aktion filmten. Bei cooler Reggaemusik machte das Arbeiten richtig Spaß. Ergebnis: Die Wände sind geglättet, die Fenster fürs Streichen vorbereitet. Der Fußboden ist nicht wiederzuerkennen. Zum Essen gab es leckeren Masoor Dhal, also indische Linsen.

Bischof Konrad zu Besuch

Hoher Besuch heute. Bischof Konrad findet die Calmbergstraße auch nicht schön. Unser Projekt aber schon. Ein Beitrag, der vom Bistum Augsburg veröffentlicht wurde: „Ich bin entsetzt“ – Bischof Konrad besuchte Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in Augsburg Bischof Dr. Konrad Zdarsa hat die Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber und Flüchtlinge in der Augsburger Calmbergstraße besucht und sich aus erster Hand informiert. Sein Urteil danach: „Ich bin einigermaßen entsetzt, solche Zustände wie hier vorzufinden.“ Da blättert nicht nur die Farbe von der Decke, Toiletten sind … weiterlesen

Finanzielle Hilfe für die Handwerkstatt

Die Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis unterstützt uns mit einer Spende. Nun können wir das Angebot der Handwerkstatt erweitern. Der Bedarf von Flüchtlingen, Möbel herzurichten oder Wohnräume zu gestalten, ist groß. Beim Einzug in die Gemeinschaftunterkunft bekommen sie ein Metall-Bett, einen Metall-Schrank und einen Kühlschrank zur Verfügung gestellt. Der restliche Hausrat muss mühsam zusammen getragen werden. Vieles ist stark gebraucht oder vom Sperrmüll. Nun können wir Werkzeug für Holz- und Renovierungsarbeiten anschaffen. Auch eine Nähmaschine wird künftig zu unserer Ausstattung gehören. … weiterlesen